Strand, Meer, Blick auf die Burg, erneut eine Filmkulisse aus Ein Quantum Trost – so hatte ich mir unseren Aufenthalt in Talamone vorgestellt. Es war der zuletzt gebuchte Stop unsere Toskana Roadtrips und sollte eigentlich nur erholsam sein und schön aussehen. Leider war kam beides nicht zustande.

Talamone Skyline Toskana Roadtrip 2016

Talamone

 

Talamone

mit Anlaufschwierigkeiten zum Strand

(Toskana Roadtrip Part IV)

Tag 6

In der sengenden Mittagshitze erreichten wir unseren nächsten Stop Talamone. Es war Samstag, wir hatten über 30 Grad und Mittagsruhe. Nicht gerade der beste Moment um einzuchecken. Wir hatten uns im Hotel Il Telamonio einquartiert. Die beiden Damen hinter der Rezeption erinnerten mich eher Waldorf und Stadler aus der Muppet Show. Wir hatten gefühlt der kleinste Zimmer des Hotels, es gab keine Parkplätze und die Sonnenterrasse war zu diesem Zeitpunkt im Umbau – kein guter Einstieg.

Die Damen lotsten uns zum nächsten Strand, dem Bagno delle Donne. Es war ein Felsstrand mit Liegen, der zu gut 80% belegt war. Wir suchten uns eine Liege aus, da kam schon ein übermotivierter Bademeister angesprintet und machte uns klar, dass die Liegen reserviert sind. Wir entschuldigten und uns und fragten, welche den frei wären? Ein lautes Lachen war die Antwort. Für die nächsten zwei Tage hätte er auch nichts mehr frei. Geknickt von der Tatsache suchten wir uns eine Alternative.

Talamone Turm Toskana Roadtrip 2016

Ausblick von der Burg

Südwestlich der Stadtmauer gab es auch einen schmalen Streifen Strand. Jedoch auch mit Felsen und, wie gesagt, schmal. Wir erhaschten ein Plätzchen, aber richtig wohl fühlten wir uns auch nicht. Als wir ab 17:00 Uhr dann komplett im Schatten lagen packten wir unseren Kram und gingen zurück ins Hotel.

Talamone Bar L'Approdo Toskana Roadtrip 2016

Bar L’Approdo

Die Stimmung hatte Ihren Tiefpunkt erreicht, als wir später zum Abendessen los zogen. Es gab nirgendwo einen schönen Platz für uns, alles war reserviert. Als wir uns dann schlussendlich dafür entschieden haben in der Bar L’Approdo einen Aperol Spritz zu genehmigen und uns am Aperitivo Buffet zu bedienen, mussten wir feststellen, dass die Aperitivozeit um war und das Buffet abgebaut wurde. Was für ein Tag!? Wir hatten wenigstens eine kleine Portion ergattert und hatten eine schönen Ausblick, auf das Meer, den Hafen und den Mond.

Tag 7 – 8

Die Stimmung am Morgen war immer noch geknickt. Der Frühstücksraum war wortwörtlich im Keller, es lief lautstark der TV und das Essen haute uns auch nicht um – ein Glück war der Kaffee noch schlecht.

Wir erkundigten uns an Rezeption, ob es irgendwelche Alternativen zu den “Stränden” hier gibt und uns wurde das Bagno Tirseno empfohlen. Es lag gut 7 km südlich die Küste entlang und war ein wunderschöner Italy-Beach-Spot. Es gab Parkplätze, einen Sandstrand mit herrlich weichem Sand, ein Café, dass einen mit Leckereien versorgte und natürlich das Meer. Dieser Fund sicherte uns die nächsten beiden Tage Strandspaß.

Talamone Beach Toskana Roadtrip 2016

Italo Classico Urlaub am Strand

Die Sonne gab alles und erhellte unsere Laune. Der Strand war zwar recht voll, aber das machte uns nichts aus. Wir stellten uns brav mit der Menge mittags in die Schlange für ein Sandwich und nachmittags taten wir selbiges für einen Espresso. Es war herrlich und so verbrachten wir unsere nächsten beiden Tage mit beachen.

Übrigens hatten wir aus unserem Fehler am Vortag gelernt und uns nach Strandbesuch direkt einen Tisch auf der Terrasse im Locanda dei Mille reserviert. Das Essen war gut, aber das lassen die sich dort auch bezahlen.

Am Montag ging es nach einem weiteren Beachtag und top Laune weiter nach Pitigliano.