“Das süße Nichts-tun”, so kann man “dolce far niente” am schönsten auf deutsch übersetzen. Sestri Levante liegt in Ligurien und ist somit zwar noch nicht ganz die Toskana, aber perfekte Startort für uns. Hinter meiner Frau und mir lag zu dem Zeitpunkt gut ein Jahr Hochzeitsplanung und wer das schon einmal hinter sich gebracht hat, weiß, dass Erholung danach zwingend notwendig ist.

 

Sestri Levante Anton Balkon Toskana Roadtrip 2016

Frühstück mit Meerblick

Sestri Levante

dolce far niente

(Toskana Roadtrip Part I)

Tag 1 – 3

Nach einem anstreichendem Jahr, einem berauschenden Hochzeitsfest und gut 1.000 km Distanz zu Köln kamen wir nachmittags in Sestri Levante an. Vor uns lagen zwei Wochen “Bella Italia” und in Sestri Levante nisteten wir uns in einer Suite mit Meerblick für die nächsten drei Nächte im Hotel Miramar ein.

Dieses Hotel, liegt Mitten in der Altstadt von Sestri und bietet Hotelgästen einen eigenen Strandabschnitt mit Liegen. Das Zimmer war wunderschön und das Personal mehr als zuvorkommend. Dieses Gebäude, mit der wunderschön erhaltenen Lobby aus den 30ern, werden wir die nächsten Tage nicht mehr verlassen.

Der Strand, an dem das Hotel liegt, ist der Baia del Silenzio und hier ist der Name auch Programm. Im Gegensatz zum großen Strand auf der Nordseite von Sestri Levante, welcher damals überfüllt war, ist dieser Strand eine Oase der Stille. Der Blick auf die, entspannt vor sich hin wippenden, Boote untermalte dieses Bild nur noch.

Sestri Levante Strand Toskana Roadtrip 2016

friedlich liegen die Boote in der Bucht der Stille

Der Vorteil an Italienreisen im August ist, dass man förmlich eine Sonnengarantie hat. Das Wetter war wunderbar als wir das Hotel erreichten und so machten wir uns an unsere Lieblingsaufgabe – Chillen. Es war ein magischer Ort, der all unsere Wünsche erfüllte. Morgens gab es ein reichhaltiges Frühstück auf dem Balkon mit Blick auf das Mittelmeer. Tagsüber verbrachten wir die Zeit am Strand und taten nichts.

Sestri Levante Strand Tisch Toskana Roadtrip 2016

Abendessen am Strand

Abends nach Sonnenuntergang wurden dann Sonnenschirme und Strandliegen weggeräumt und Tische auf dem Strand platziert. Hier gab es leckeres Essen direkt am Wasser mit italienischer Livemusik. Als die Musiker später noch O SOLE MIO anstimmten, war der Italo-Kitsch-Moment perfekt.

Sestri Levante Hotel Nacht Toskana Roadtrip 2016

Das Hotel bei Nacht

Beflügelt von der Hochzeit fühlte sich der Aufenthalt im Hotel Miramar genauso an, wie sich Flitterwochen anfühlen müssen. Sehr untypisch für uns haben wir Sestri Levante absolut gar nicht erkundet, was nicht heißen soll, dass dieser Ort nicht sehenswert ist. Jedoch hatten wir mit Lucca an Tag 4 gleich den ersten Kulturstop und wollten somit eher Sonne und Strand genießen. Die drei Tage vergingen wie im Flug und gaben uns die Möglichkeit voll aufzutanken. Wenn ihr Sestri Levante besucht, dann checkt im Hotel Miramar ein und lasst euch von der Ruhe anstecken.

Sestri Levante Blick Balkon Panorama Toskana Roadtrip 2016

unser Panoramablick vom Balkon